Menu

Anfrage

Diesen Sommer wird gelesen. Und gehört. Gelacht. Poetisch wird es auch.

Der Sommer 2019 wird poetisch, eindrucksvoll, besonders und ist gefüllt mit ganz viel Humor. Kurzum er wird ein echter Bestseller.
Denn im Juli und August versammeln sich besondere Autoren, Dichter und Poetry-Slammer zu sieben Literatur-Events im Stäfeli, die unterschiedlicher nicht sein könnten.
Doch eines haben sie alle gemeinsam – sie lassen ihre Zuhörer in eine Welt eintauchen, die der Phantasie keine Grenzen setzt und laden ein, eigene Geschichten zu schreiben.

Das große Finale schließt am 28. August 2019 mit dem etwas anderen Weinkult Event, oder wie wir es liebevoll nennen, Poetry & Genuss ab. Die Revolution unserer beliebten Wein-Veranstaltung, welche dieses Jahr von Vorlesungen aus Bestsellern, Poetry to go und Poetry Slam literarisch begleitet wird und zusätzlich noch kulinarische Überraschungen bereithält.

Lange Rede kurzer Sinn: Das Stäfeli versammelt eine besondere Auswahl an Autoren und Dichtern, die ihre Geschichten mitbringen und einladen eigene zu schreiben.

Hier reservieren. 

12. Juli 2019 – Heike Faller liest aus „Hundert“…
…und lädt ein die eigene Lebensgeschichte zu schreiben (Für Kinder und Erwachsene)

Hundert ist ein Buch für Kinder und Erwachsene gleichermaßen, ein Buch zum Vorblättern und Zurückblättern, zum Fantasieren und miteinander ins Gespräch kommen. Es geht um alles, was man im Leben lernt: Der erste Purzelbaum, die erste Liebe, das erste Mal Kaffee trinken und die Erkenntnis, wie riesengroß die Welt ist. Später begreift man, dass man sich immer noch nicht erwachsen fühlt, auch wenn die mittleren Jahre längst erreicht sind. Und im hohen Alter lernt man nicht nur, wie kostbar die Zeit ist, sondern auch, Dinge zu verlernen. Und die Angst vor dem Tod zu verlieren. Das ist der natürliche Prozess des Lebens. Heike Faller serviert uns keine Lebensweisheiten, sie hat mit jungen und alten Menschen gesprochen und deren Erfahrungen in kurze Sätze gefasst, die sich zusammenhängend lesen wie ein schönes, anrührendes Gedicht über das Leben.

Heike Faller, Redakteurin des Zeit-Magazins, hatte die Idee zu diesem Buch, als sie ihre neugeborene Nichte ansah und sich vorstellte, was sie alles vor sich hat. Sie selbst ist 46 und hat das Gefühl, noch immer völlig neue Dinge über das Leben zu lernen.

26. Juli 2019 – Anika Landsteiner liest aus „Leben wird aus Mut gemacht“

Leben wird aus Mut gemacht: Wie eine 84-jährige Frau mich dazu inspirierte, ein Jahr voller Herausforderungen zu leben

Es gibt Menschen, die das Leben zerdenken, und es gibt welche, die es einfach angehen. Anika Landsteiner gehört definitiv zur zweiten Gruppe. Seit Langem trägt sie eine Liste mit besonderen Wünschen in sich, die sie sich irgendwann einmal erfüllen möchte. Doch immer wieder zögert sie, denn Wünsche sind oft mit Herausforderungen verbunden. Wie stellt man sich seiner Familiengeschichte? Was passiert, wenn man als Ehrenamt eine Brieffreundschaft mit einem zum Tode verurteilten Menschen führt? Wohin führt eine spontane Reise allein mit dem eigenen Vater? Wie fühlt es sich an, in einem Ashram zu schweigen und zu meditieren? Als Emma, eine alte Frau, Anika spontan ihr bewegtes Leben erzählt, ist sie so beeindruckt, dass der Moment gekommen ist. Aus sieben Wünschen entstehen sieben inspirierende Geschichten.

Anika Landsteiner, geboren 1987, absolvierte eine Ausbildung zur Schau- spielerin mit Bühnenreife, bevor sie sich dem Schreiben zuwandte. Sie schreibt für verschiedene Zeitschri en, 2017 erschien ihr Debüt »Gehen, um zu bleiben«, 2018 ihr erster Roman »Mein italienischer Vater«. Außer- dem moderiert sie ihren Podcast »ÜberFrauen« und führt den mit dem ISARNETZ Blogaward ausgezeichneten Reiseblog »anidenkt.«. Die Autorin wohnt in München.

3. August 2019 – Volker Keidel liest aus „Bierquälerei“ und „Massenbierhaltung“
Passend dazu gibt es ein Grill and Beer.

Volker Keidel, 49, Buchhändler, ist in Würzburg geboren, lebt aber schon lange in München. Dort betreibt er die Hugendübel-Lesebühne und ist auf vielen Kleinkunstbühnen präsent. Diverse Male trat er in der Fernsehsendung „Vereinsheim Schwabing“ auf, seine Bücher „Bierquälerei“ und „Massenbierhaltung“ standen schon auf der Spiegel-Bestsellerliste.

Keidels Kurzgeschichten sind zumeist Alltagsgeschichten. Passend zu unserem Grillabend wird er Geschichten rund ums Bier und ums Feiern vorlesen und uns vor allem erzählen, wie man anständig grillt!

Zur Lesung passend werden verschiedene Grillgerichte angeboten.

9. August 2019 – Lukas Pellmann liest aus „Instamord“

Instamord ist der dritte interaktive Krimi von Lukas Pellmann, in dem sich das Ermittler-Duo Vera Rosen und Moritz Ritter auf Mörderjagd begibt.
Die Lifestyle-Bloggerin und Instagram-Influencerin Carola Bednar in einem Penthouse am Karmelitermarkt tot aufgefunden. Chefinspektorin Vera Rosen und Kommissar Moritz Ritter übernehmen die Ermittlungen. Als kurz darauf eine weitere Leiche auftaucht, stellt sich ihnen die Frage, ob der Mord an Bednar der Beginn einer mysteriösen Mordserie gewesen sein könnte. Die beiden Ermittler folgen den Spuren bis tief in die Wiener Blogger- und Instagram-Szene und erkennen schon bald, dass in dieser virtuellen Glitzerwelt nicht immer alles so ist, wie es scheint.

Lukas Pellmann, geboren 1979 in Essen, lebt seit seinem elften Lebensjahr in Wien. An der Universität Wien studierte er Geschichte & Politikwissenschaft, seitdem war/ist er unter anderem als Journalist und Blogger tätig. Im Herbst 2015 erschien mit „Mord im Zweiten“ sein erster interaktiver Fortsetzungskrimi, zugleich war dies der erste Fall für das in Wien-Leopoldstadt ermittelnde Duo Chefinspektorin Vera Rosen sowie den ursprünglich aus Deutschland stammenden Kommissar Moritz Ritter. Bei „Mord im Zweiten“ konnten Leserinnen und Leser via Social Media erstmals aktiver Teil der Handlung werden. Es folgten die interaktiven Fortsetzungen „Hängende Spitze“, „Instamord“ und „Ehrenrunde“. Im Juni 2018 erschien mit „Prater – Ein dystopischer Heimatroman“ Lukas Pellmanns erster Roman. Lukas Pellmann ist verheiratet und Vater eines Sohnes.

17. August 2019 – Nina Sahm liest aus „Das Alphabet meiner Familie“

Ein deutscher Familien-Roman der jungen Autorin Nina Sahm von großer Eindringlichkeit über das Thema Heimat und Identität.

Eines Tages steht er vor Ellas Tür: Frieder, ein völlig Fremder, der sie jedoch vom ersten Augenblick an fasziniert – nicht nur weil er ein Foto ihrer Mutter Rike bei sich hat. Wer aber ist er? Ella kann sich nicht an ihn erinnern, lauscht jedoch wie gebannt seinen Geschichten: von seinem Vater Viktor, den er kaum kennt, von dessen Faszination für die Zucht einer ganz besonderen Zwiebel, die man essen kann wie einen Apfel. Von der Trennung seiner Eltern kurz nach seiner Geburt. Und von jenem kleinen Dorf am Bodensee, das er und seine Mutter auf der Suche nach einem neuen Zuhause bald hinter sich ließen.

Ella gerät immer mehr in den Sog von Frieders spannender Familiengeschichte die von der Suche nach Identität und den eigenen Wurzeln erzählt – etwas, was sie nie gekannt hat. Allmählich wird ihr bewusst, was Frieders Geschichte mit ihrer eigenen zu tun hat …

Nina Sahm wurde 1980 in Heilbronn geboren. Sie studierte Theaterwissenschaft, Germanistik und Anglistik in Leipzig und Budapest und arbeitete als Dramaturgin an Stadttheatern. Sie veröffentlichte Kurzgeschichten und Essays in Magazinen und Anthologien und hat zahlreiche Literaturstipendien bekommen. Nina Sahm lebt als Autorin und Texterin in München.

23. August 2019 – Stephanie Wißmann liest aus der Gefühlsbibliothek: Eine Liebeserklärung an das Lesen

Was soll ich lesen? Soll ich lesen? Für jede Lebenslage, für jede Stimmung gibt es das richtige Buch. Für jedes Gefühl wurde schon ein passender Text verfasst. Denn Stephanie Wißmann ist überzeugt: Nur wer liest, lebt richtig. Sie hält es mit dem französischen Autor Charles Dantzig der Lesen zur schönsten Sache der Welt erklärte. Ein Abend mit Auszügen aus fremden und eigenen Texten, für neue und altbekannte Gefühle, der Sie Bücher neu und wiederentdecken lässt, der Lust macht aufs Lesen und noch mehr aufs Leben.

Stephanie Wißmann ist eine der bekanntesten deutschen Lifestyle-Bloggerinen und scheibt unter stepanini über Bücher und vieles mehr. Ihre Texte wurden unter anderen im Magazin archiv/e veröffentlicht.

28. August 2019 – POETRY & GENUSS
Die Revolution unseres etablierten Weinkult-Events

Das Festival für Körper & Geist

Unser Weinkult Event geht in eine neue Runde! Es erwarten Sie Weinverkostungen, feine Gerichte sowie unser Lach- & Poesiesalon!
Ab 12.30 Uhr sind Sie herzlich zu uns ins Stäfeli eingeladen, um einen genussreichen Tag mit vielfältigen Weinen, inspirierenden Gedichten und Köstlichkeiten von ausgezeichneten Köchen der Arlbergregion zu genießen.

Wir bitten um Anmeldung unter: info@staefeli.at oder +43 5583 3937.
Eintritt: € 65,-

Mehr Informationen

Poetry to go: Sabine Magnet schreibt Gedichte in Ihrem Auftrag

Poetry to go ist Ad hoc-Poesie. Sabine Magnet sitzt mit ihrer Schreibmaschine in der Öffentlichkeit und verfasst aus dem Stegreif Gedichte.
Jeder kann die Entstehung der Werke live mitverfolgen: Sie führt ein kurzes Gespräch über Themenwunsch oder Aussage, es folgt minutenlanges Schreibmaschinengeklapper, dann wird der Text übergeben.

Sabine Magnet ist Dichterin, Autorin und Journalistin. Sie studierte Journalistik an der Ludwig-Maximilians-Universität und machte eine Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule in München. Ihre journalistischen und literarischen Texte auf Deutsch und Englisch werden seit zwanzig Jahren von Magazinen, Zeitungen, Buchverlagen, auf literarischen Plattformen und Lyrikseiten veröffentlicht und im Rahmen von Anthologien, Kunstprojekten und Ausstellungen präsentiert. Sabine lebt und arbeitet in München und London.

Poetry Slammer Michael Jakob – Jakobs Dröhnung
Best of Slam-Poetry und Literarisches Kabarett

Der mehrfach ausgezeichnete Zirndorfer Wortakrobat Michael Jakob nimmt die Zuhörer mit auf eine komische Litera-Tour, quasi auf den humoristischen Jakobsweg. Dabei zeigt er die unterhaltsamsten Stationen seines Repertoires von mittlerweile über 300 Werken. Es werden sprachliche Höhen erklommen und ein paar Redewendungen weiter tiefste Wortspielschluchten. Es werden Denkmäler aus Satzbausteinen betrachtet, über Sprachland gewandert und Felder voller Stilblüten und Wortstämme bewundert. Als Stärkung zwischendurch gibt es frische Buchstabensuppe aus eigenem Anbau und einen Wortcocktail aus Prosa und Lyrik. Zum Abschluss wird ein Wortschatz gehoben und auf Hochglanz parliert bis Gold und Silben auf den Zeilen tanzen und die Wortfetzen fliegen. Hier ist die Welt noch in Reimen. Wenn Sie sich spruchreif fühlen, dann BUCHen Sie diese Reise, werden Sie Teil der Wortfamilie und seien Sie dem Dichter auf den Versen! Geben Sie sich die volle Dröhnung und erleben sie Ihre ganz persönliche Wörterdämmerung mit Jakobs besten Texten aus 16 Jahren Slam-Karriere und insgesamt acht Buchveröffentlichungen.

Michael Jakob aus Zirndorf zählt zu den erfolgreichsten Poetry Slammern des Landes und wurde u.a. zweimal in Folge fränkischer Poetry Slam Meister. Auch nach seinem Rückzug aus dem Wettbewerb ist er dem Format treu geblieben. Er hat zwei Lehraufträge für Poetry Slam, betreut in rund 20 Orten regelmäßige Slam-Reihen, schreibt immer noch fleißig Bühnentexte für Soloprogramme und seine Lesebühne und hat bereits sechs Bücher veröffentlicht. Seine kulturellen Aktivitäten brachten ihm bereits mehrere Auszeichnungen ein, wie zum Beispiel den Wolfram-von-Eschenbach-Förderpreis des Bezirks Mittelfranken oder den Nürnberger Preis für Kunst und Wissenschaft.


Nach oben

Newsletter Abonnieren

IMMER AUF DEM LAUFENDEN BLEIBEN
Interessiert an Spannendem und Neuem rund ums Stäfeli, Lech und den Arlberg? Bleiben Sie mit uns verbunden und melden Sie sich für unseren Newsletter an.